• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Neuigkeiten » Helfer beim Kirchentag werden
Helfer beim Kirchentag werden

Helfer beim Kirchentag werden

2.000 Veranstaltungen, 200 Orte, fünf Tage. Es ist ein Mammut-Programm, auf das sich Dortmund vom 19. bis 23. Juni 2019 beim Deutschen Evangelischen Kirchentag freuen kann. Zum Auftakt werden 80.000 Menschen zu den drei Eröffnungsgottesdiensten erwartet, anschließend 200.000 zum „Abend der Begegnung“ – ein Straßenfest mit zahlreichen Ständen mit Köstlichkeiten aus der Region – und vielen Live-Bühnen. 100.000 Besucher*innen diskutieren in der Folge dann täglich über aktuelle gesellschaftliche Themen, können 700 kulturelle Angebote nutzen – und neue Gottesdienstformate erleben.

Aber wie wuppt man eine solche Riesenveranstaltung eigentlich? Ohne die Unterstützung von Helfer*innen sind Kirchentage nicht denkbar: Die Ehrenamtlichen helfen beim Einlass, sind Wegweisende für die Kirchentagsbesucher*innen, geben Auskunft, falten Papphocker, verkaufen Artikel im KirchentagsShop, verteilen Schals und sorgen für einen reibungslosen Ablauf. „Der Kirchentag kann ohne diese vielen Helferinnen und Helfer nicht existieren. Er lebt durch sie und mit ihnen. Sie sind Kirchentag“ sagt der Präsident des Kirchentages, Hans Leyendecker.

Auch für seinen Dortmunder Amtskollegen Dr. Reinhard Rauball ist das Ehrenamt ein wichtiger Pfeiler der Gesellschaft und natürlich besonders für den BVB von herausragender Bedeutung. „Das Ehrenamt ist der Kitt unserer Gesellschaft“, betont Dr. Rauball immer wieder. Zusammen mit Hans Leyendecker ließ er es sich daher nicht nehmen, den Helferaufruf vor dem Spiel gegen Hannover zu unterstützen.

Die vielen schwarzgelben Aktionen und Projekte der Fan- und Förderabteilung wären ohne das ehrenamtliche Engagement unser aktuell über 300 aktiven Helfer ebenfalls nicht möglich. Unsere Auswärtsfahrten, die Infostände an Spieltagen sowie unsere Sendung im Stadion-TV, Fanomenal, sind nur einige Beispiele dafür, dass es ohne Ehrenamtler nicht geht.

Aus diesem Grund möchte die Fanabteilung allen interessierten Fans ans Herz legen, den Kirchentag als Helfer*in zu unterstützen. „Wir würden uns freuen, wenn wir möglichst viele Schwarzgelbe aktivieren könnten. Der Kirchentag ist für Dortmund und die Region ein wirklich einmaliges Erlebnis”, so Torsten Schild, 1. Vorsitzender der Abteilung.

Die Anmeldung als Helfer*in ist ganz einfach: Auf kirchentag.de/helfen können sich Einzelpersonen und Gruppen bis zum 10. März 2019 registrieren. Einzelpersonen müssen volljährig sein und werden besonders in der Betreuung von internationalen Gästen, im KirchentagsShop oder an Informationsständen eingesetzt. Gruppen ab fünf Personen brauchen eine volljährige Person als Gruppenleitung, ansonsten kann jede*r von 16 Jahren an mithelfen.

Für alle Helfer*innen gibt es einen Ausweis, der Zugang zu allen Veranstaltungsorten auch außerhalb der Einsatzzeit ermöglicht, ein Halstuch und T-Shirt, sowie einen Helfer*innen-Kompass mit allen wichtigen Infos rund um das Helfen beim Kirchentag, sowie die ökofaire Vollverpflegung an allen Tagen. Außerdem werden Helfer*innen bei Bedarf in Gemeinschaftsquartieren untergebracht und erhalten eine Fahrkarte für den ÖPNV im Gebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr und des Westfalentarifs.

kirchentag.de/helfen

Scroll To Top