• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Medien » Kolumnen » Kolumne: Der fast perfekte Tag
Kolumne: Der fast perfekte Tag

Kolumne: Der fast perfekte Tag

Die Nacht war kurz. Zu oft im Bett die Gedanken zu den vielen vergebenen Chancen dieses Derbyabends gelenkt. Und trotzdem immer wieder Stolz empfunden, ob dieser Demonstration spielerischer Überlegenheit unserer schwarzgelben. Und die Gedanken schweiften weiter.

Der Tag hatte so derbyuntypisch ruhig begonnen. Das zuvor eher belächelte Sicherheitskonzept der Polizei fruchtete, die Fantrennung funktionierte und es gab keine nennenswerten Zwischenfälle. Auch die Ultragruppen hielten sich angenehm zurück, sowohl vor, als auch im Stadion. Schön. Denn so durfte der Sport im Vordergrund stehen.

Auf dem Rasen erlebte man dann auch eine Trennung, nicht nur nach Farben. Dort die glücklichen blauweissen Defensivkünstler, da die glücklosen schwarzgelben Offensivkünstler. Der BVB spielt eines seiner besten Heimspiele und mir geht beim Anblick dieser vielen, teilweise brillianten Spielzüge des BVB das Herz auf. Nach Abpfiff des Spiels denke ich so für mich: Vielleicht steckt hinter alledem doch nur Jürgen Klopps genialer Plan, Real Madrid durch das reine Ergebnis zu täuschen, gar in Sicherheit zu wiegen und dann eben nächsten Mittwoch im Santiago Bernabeu zuzuschlagen.

Nur warum sollte er dafür gerade den Derbysieg opfern? Dieses Spiel der Spiele, von dem so viel Alltagsleid und Alltagsfreud abhängt? Ich verwerfe den Gedanken wieder und denke zurück an diesen eigentlich runden Derbytag, der ein perfekter hätte werden können. Wäre, ja wäre da nicht Ralf Fährmann gewesen.

Jakob Scholz

Über die BVB | Fan- und Förderabteilung veröffentlichen BVB-Fans einmal in der Woche eine Fan-Kolumne in den Ruhr Nachrichten. Die dort veröffentlichten Meinungen / Kommentare spiegeln weder zwingend, noch bindend die Meinung der BVB | Fan- und Förderabteilung wieder.

Scroll To Top