• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Fan-Informationen » Auswärts » SV Werder Bremen

SV Werder Bremen

werder_stadionplan_1415

Stadion: Weserstadion

Kapazität: 42.100 Plätze

Gästebereich: Block 101 bis 113, Sitzplätze befinden sich vorgelagert des Stehplatzbereich

Preise: Stehplatz: 16,- Euro; Sitzplatz: 45,- Euro

Bus und Bahn: Vom Hauptbahnhof fährt die Linie 10 (in Richtung Sebaldsbrück) zum Stadion. Nach 15 Minuten seid ihr am Stadion. An der Haltestelle St. Jürgen-Straße.

Von der Innenstadt aus fahren zwei Linien zum Stadion. Wieder die Linie 2 (Richtung Sebaldsbrück) und die Linie 3 (Richtung Weserwehr). Linie 3 fährt etwa 10 Minuten zum Stadion. An der Haltestelle Weserstadion müsst ihr raus.

Pkw: Von Dortmund nach Bremen sind es über die A 1 etwa 240 Kilometer. Allerdings ist mittlerweile das Gebiet rund um das Weser-Stadion bei allen Heimspielen von Werder Bremen 2,5 Stunden vor Anstoß bis kurz nach Spielbeginn für Autos gesperrt – das gilt auch für die Parkplätze 1 bis 6, die man nur mit besonderer Parkberechtigung nutzen kann. Deshalb nutzt die Park-and-Ride-Möglichkeiten.

Nachdem ihr auf der A 1 das kleinste Bundesland erreicht habt, nehmt ihr die Abfahrt Hemelingen und steuert den ausgeschilderten P+R-Platz Hemelinger Hafen an. Von dort geht es in zehn Minuten mit Shuttlebussen – für Eintrittskarteninhaber kostenlos – ins Stadion und wieder zurück.

Wer es etwas außergewöhnlicher mag, für den bietet die Reederei Hal Över ein Park-and-Ship an. Hier könnt ihr euch über Fahrten und Preise informieren.

Mitfahrtangebote gibt es im Fanboard.

Bier, Bratwurst & Co.: Hier wird das Vollbier Haake-Beck ausgeschenkt. Kostenpunkt: 3,90 Euro für einen halben Liter. Es mundet recht ordentlich. Die Snacks sind durchgehend essbar, die Bratwurst für 2,70 Euro erhaltbar. Gäste können außerdem noch bar zahlen.

Besonderheiten: Nach mehreren Umbauphasen ist das Weser-Stadion ein richtiges Schmuckkästchen geworden. Wer ein Wochenende in Bremen verbleibt, dem sei das einmalige Park-and-Ship empfohlen, da das Stadion auch von der Weser aus zu erreichen ist. Praktisch ist auch: Wer unterhalb des Osterdeichs entlang geht, kommt direkt am Gästeeingang aus.

Nach dem Spiel: Ein Besucht im „Wuseum“ lohnt sich. Hier erfahrt ihr – ähnlich wie bei uns das Borusseum – die Geschichte und die Erfolge der Werderaner. Nach dem Spiel gibt es im Umkreis des Stadions viele Kneipen. Einige urige sind dabei, die Gästefans einladen.

Vorsicht! Der Bremer ist traditionell eher kühl – sofern man ihn nicht durch provoziert und zur Weißglut bringt. Mit den Werder-Fans kann man nach dem Spiel feiern gehen. Einzelne Scharmützel am Busparkplatz sind eher die Ausnahme. Allerdings sollet ihr trotzdem vorsichtig sein, wenn ihr zu Fuß in die Innenstadt geht, oder auf dem Weg vom Bus zum Block die Ostkurve kreuzt.

Vereinsseite: www.werder.de

Scroll To Top