• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Fan-Informationen » Auswärts » SC Freiburg

SC Freiburg

stadionplan_freiburg_1415

Stadion: Mega Solar-Stadion (Dreisamstadion)

Kapazität: 24.000 Plätze

Gästeblock: Eckblock Südost (Stehplatz halbüberdacht) und K (Sitzplatz überdacht) auf der Südtribüne (Südtribüne).

Preise: Stehplatz: 12,50 Euro, Sitzplatz: 38 Euro (+Topspielzuschlag)

Bus und Bahn: Vom Hauptbahnhof habt ihr zwei Möglichkeiten: Die Stadtbahnlinie 1 oder die Höllentalbahn.

PKW: Von Dortmund nach Freiburg sind es etwa 490 Kilometer. Von Dortmund nehmt ihr die A45 bis zum Gambacher Kreuz. Hier wechselt ihr auf die A5. Die Stadt Freiburg rät jedoch davon ab, mit dem Auto anzureisen. Es gibt am Stadion kaum Parkmöglichkeiten und wichtige Zufahrtsstraßen sind an Spieltagen für Nicht-Anlieger gesperrt.

Fahrtangebote findest du im Fanboard

Bier, Bratwurst & Co.: Im Breisgau wird Tannenzäpfle getrunken. Ansonsten gibt es das Standardangebot.

Besonderheiten: Die Einlasskontrollen in Freiburg sind besonders streng. In der Vergangenheit wurden Asthmasprays oder Diabetikerzubehör weggenommen und erst nach langen Diskussionen wieder ausgehändigt.

Nach dem Spiel: Die Studentenstadt Freiburg hat für jedermann etwas zu bieten. Vor allem viele urige Kneipen stechen hier heraus. Vorsicht! Keine besonderen Gefahrenpunkte. Nur mit dem Ordnungsdienst hat es in Vergangenheit häufiger Probleme gegeben.

Vorsicht: Gilt definitiv für die Ordnungshüter. Im südlichen Badenland sieht man Gästefans wohl am liebsten aus der Ferne, wagen sie dann doch die Einreise, gilt Alarmstufe Rot. Unter persönlicher Polizeibegleitung geht es für so ziemlich jeden Fanbus direkt vor den abgeriegelten schlechtesten Gästeblock der Liga. Bei den Einlasskontrollen heißt es: Geduld mitbringen, jeder wird penibel abgetastet, wer Asthmatiker ist und Pech hat, der muss auf das potentielle Wurfgeschoss „Astma-Spay“ verzichten. Alles in allem keine Wohlfühlatmosphäre wie man sie als Freiburger in Dortmund erfährt.

Scroll To Top