• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Archiv » Veranstaltung im BORUSSEUM: „Tag gegen das Vergessen“

Veranstaltung im BORUSSEUM: „Tag gegen das Vergessen“

Am 27. Januar 2011 findet ab 19.00 Uhr eine Veranstaltung des BORUSSEUM – dem Vereinsmuseum von Borussia Dortmund – zum 7. Erinnerungstag im deutschen Fußball statt. Anlässlich dieses 7. Erinnerungstages im deutschen Fußball findet im BORUSSEUM ein Gesprächskreis zum Thema „Fußball im Nationalsozialismus, der BVB in dieser Zeit“ statt. Interessierte Borussen, Dortmunder und Gäste der Stadt haben die Möglichkeit neben den Informationen sich im 4. Teil des Abends in die Diskussion einzubringen. Zuvor berichtet Dietrich Schulze-Marmeling über die allgemeine Situation des Fußballs in der NS-Zeit und Gerd Kolbe über die des BVB. Der zweite Teil des Abends widmet sich den jüdischen Bürger stellvertretend wird über Walther Bensemann, dem Begründer des „Kicker“ und Julius Hirsch, dem nach ihm benannten Preis, berichtet. Thilo Danielsmeyer vom Fanprojekt Dortmund e. V. und Träger des Julius Hirsch Preises wird über die Person und den Preis erzählen. Im dritten Teil spricht Markus Günneweg von der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache über die Morde in der Bittermark und den damit verbunden Mord an Heinrich Czerkus. Der Heinrich Czerkus Fanklub erinnert an den Namensgeber. Der Einlaß ist um 18:30 Uhr, der Eintritt kostet 6 €, ermäßigt 4 €. Kontakt: BORUSSEUM Kirsten Behnke Strobelallee 50 44139 Dortmund Tel.: 0231-9020-371 Fax: 0231-9020-85368 Kirsten.Behnke@bvb.de

Scroll To Top