• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Archiv » Unsere Kurve-Treffen zum Sicherheitsgipfel

Unsere Kurve-Treffen zum Sicherheitsgipfel

Am letzten Juli-Wochenende trafen sich die Unsere Kurve-Vertreter zum zweitägigen Treffen in der sächsischen Hauptstadt Dresden. Fanvertreter aus Bielefeld, Hamburg, München, Kaiserslautern, Mainz, Köln, Düsseldorf, Mönchengladbach und aus Dortmund diskutieren ausführlich über die Ereignisse der letzten Wochen.


Besonders der erste Tag stand ganz im Zeichen des Sicherheitsgipfels am 17. Juli 2012 in Berlin. Das von fast allen Bundesliga-Vereinen unterzeichnete erste Maßnahmen-Paket, die Nicht-Teilnahme von Fanvertreter, der sogenannten Fankodex sowie das anschließende Interview von Herrn Sandrock wurden ausgiebig analysiert. Mit gemischten Gefühlen wurde auch die gemeinsam mit anderen Fangruppen durchgeführte Pressekonferenz bewertet. 
UK2012
Insgesamt haben sich alle Veranstalter eine größere Resonanz, besonders seitens der Vereinsvertreter, gewünscht. Jedoch hat sich gezeigt, wie wichtig es ist, dass verschiedene Fangruppierungen an einem Strang ziehen und gemeinsam für mehr Fanrechte arbeiten.

In kleine Gruppen wurden anschließend unterschiedliche Maßnahmen erarbeitet um den Folgen des Gipfels entgegenzuwirken. Die Ereignisse und Diskussionen tagsüber wurden abends in einer geselligen Runde resümiert und Energie für den nächsten Tag gesammelt.

Der zweite Tag startete zunächst mit einem kurzen Rückblick auf den europäischen Fußballfankongress der FSE in Istanbul. Die bereits beim letzten Treffen in Mainz gebildeten Arbeitsgruppen haben sich danach zusammengesetzt und das weitere Vorgehen besprochen. So wurde auch, unterstützt durch die positiven Erfahrungen aus dem Borussentreff mit Herrn Treß, eine Arbeitsgruppe „Financial Fairplay“ gebildet. Robert Pohl, Vorstandsmitglied der Fangemeinschaft Dynamo, führte uns zum Abschluss durch die Räumlichkeiten des aktuellen Dynamo-Stadions. 
Scroll To Top