• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Archiv » Task Force Sevilla veröffentlicht Dissertation

Task Force Sevilla veröffentlicht Dissertation

Gerade jetzt, wo die positiven Erfahrungen vom Spiel in Malaga noch präsent sind, möchten wir noch einmal daran erinnern, dass es vielen von uns im Dezember 2010, unweit von Malaga, etwas anders ergangen ist.

Dort gab es keine Mails vom Verein, die sich über das positive und friedliche Verhalten gefreut haben.

Ganz im Gegenteil, nicht unweit von Malaga gab es damals massive Ausschreitungen zwischen der spanischen Polizei und vielen angereisten Dortmundern. Auch die Verhältnisse und der Umgang im Stadion ließen wenig internationale Gastfreundschaft oder Freude auf ein gemeinsames Fußballfest erkennen. Insbesondere 17 BVB-Fans haben dies besonders stark zu spüren bekommen und wurden unter nicht rechtsstaatlichen Bedingungen inhaftiert und am nächsten Tag in einem zweifelhaften Schnellverfahren u. a. wegen Angriffs auf die Staatsautorität strafrechtlich verurteilt.

Am Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum wurde im Februar 2011 unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Feltes und in Kooperation mit der BVB | Fan- und Förderabteilung die „Task Force Sevilla gegründet, um die Vorfälle aufzuklären, den Betroffenen zu helfen und der UEFA das Fehlverhalten der Behörden und des gastgebenden Vereins zu verdeutlichen.

Die Verurteilungen aus Sevilla belasten die Betroffenen noch heute beruflich wie privat. Mit entsprechenden Eintragungen im Führungszeugnis können keine Stellen im öffentlichen Dienst angetreten werden, und für Dienst- und Urlaubsreisen wurden die notwendigen Visa nicht erteilt. Daher haben wir und insbesondere die „Task Force“ die Arbeit nie eingestellt und alles versucht, um zu helfen. Dabei wurden auch gerichtliche Schritte in Deutschland eingeleitet, und zur jetzigen Zeit ist noch eine Verfassungsbeschwerde anhängig.  

Parallel dazu hat Alex Schröder, die treibende Kraft der „Task Force“, eine Dissertationsschrift mit dem Titel „Polizeigewalt und Fußball im europäischen Kontext – Das Beispiel Spanien“ verfasst. Diese beschäftigt sich mit den Geschehnissen in Sevilla und deren Folgen, nimmt aber auch die Spanien-Erlebnisse von anderen Bundesligisten in den Blick. Der Inhalt ist auch als Hilfestellung für zukünftig Betroffene gedacht und soll auf die rigorose Vorgehensweise der spanischen Polizei und Justiz aufmerksam machen.

Als Dankeschön für die Unterstützung durch die Fanabteilung bietet Alex Schröder uns und allen interessierten BVB-Fans an, ihre Dissertationsschrift zu einem Vorzugspreis von 15,00 Euro zu bestellen (Buchhandlungspreis 29,00 Euro). Wer bei der Bestellung über kontakt@felix-verlag.de das Buch unter dem Stichwort „Sonderpreis Sevilla“ bestellt, erhält den Rabatt (www.felix-verlag.de).

Alex Schröder könnt Ihr jederzeit gerne per E-Mail (alexandra.schroeder-2@rub.de) oder über  die Lehrstuhl-Homepage (www.kriminologie.rub.de) kontaktieren.

Scroll To Top