• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Archiv » 4. Europäischer Fankongress in Kopenhagen (incl. Video)

4. Europäischer Fankongress in Kopenhagen (incl. Video)

Zum 4. Europäischen Fußballfan-Kongress reisten etwa 300 Fußballfans aus über 30 Ländern nach Kopenhagen und Brøndby. Dabei auch drei Vertreter der BVB | Fan- & Förderabteilung. Schon fast traditionell wurde der Kongress von William Gaillard, Berater des UEFA-Präsidenten Michel Platini, eröffnet. Ganz besonders hob er die Stellung der Fans, als einziger authentischer Teil im professionellen Fußballsport heraus. Gleichzeitig rief er aber auch die Anwesenden zur Teilnahme an den großen anstehenden Diskussionen zu Ligastrukturen und Mitbestimmungs- und Führungsstrukturen in den eigenen Fußballvereinen auf. Auf dem Kongress sprachen zudem Vertreter des Europarats, des Europäischen Profiliga-Verbandes EPFL, der dänischen Liga, von Brøndby IF und der Leiter der Fußballpolizeieinheit aus Kopenhagen. Nachdem der Kongress angepfiffen wurde, fanden die Workshops statt. Insgesamt 5 Workshops wurden von der FSE angeboten:

  • Fans on Tour …oder nicht?!  Auswärtserfahrungen von Fans in Europa
  • Medienhooligans! Fans und die Medien
  • Die nicht enden wollende “Englische Krankheit”? Ein Realitäts-Check zur Gewalt im Fußball
  • Goodhosting, fewerproblems (Gute Bedinungen, weniger Probleme)
  • EURO 2012 – Erwartet das Unerwartete?!

Einen der Workshops gestaltete die BVB | Fan- & Förderabteilung maßgeblich mit, denn zwei der vier Redner waren Daniel Nowara und Jens Volke. Die beiden berichteten im Workshop „Good Hosting, fewer Problems“ über die Anreise- und Aufenthaltsbedingungen für Fans in Deutschland. Darüber hinaus stellten sie das Dortmund Modell vor, welches besagt, dass Fans der Auswärtsmannschaft sämtliche Fanutensilien ohne Einschränkungen mitbringen dürfen. Weitere Redner im Workshop waren Bart Coussement, der sein Polizeikonzept in Kortrijkvorstelle und Stuart Dykes von SupportersDirect, der über das europaweite Konzept zur Einführung von Fanbeauftragten berichtete. Im Anschluss an den ersten Tag sollte es planmäßig ins Stadion des FC Kopenhagen gehen. Diese Veranstaltung fiel aber im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser, denn Petrus hatte sich kurzerhand entschieden, innerhalb von 2 Stunden Dauerregen die gesamte Stadt und auch das Stadion so zu überfluten, dass es nicht möglich war, dort noch weiter zu arbeiten. Über das ganze Wochenende hinweg, nutzen die Vertreter der BVB-Fanabteilung (Daniel Nowara, Tobi Westerfellhaus, Thomas Reske) die Möglichkeit, sich mit Fans aus ganz Europa auszutauschen und sinnvolle Tipps für den Umgang mit Fans zu sammeln. Alles in Allem war der Kongress eine sehr gute Veranstaltung, bei der aber vor Allem die Vertreter von Vereinen außerhalb Deutschlands einen maximalen Nutzen ziehen konnten, da wir unser KnowHow in den 3 Tagen gut vermitteln konnten. Jetzt auch ein kleiner Videobericht. Tobias Westerfellhaus

Scroll To Top