• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai

Aktuell

  • Willi Burgsmüller wird 90 Jahre

    Willi Burgsmüller wird 90 Jahre

    Die Deutsche Meisterschaft 1963 – die letzte vor Einführung der Bundesliga –  und das „Spiel aller Spiele“ zwischen dem BVB und Benfica Lissabon Anfang Dezember 1963 in der Kampfbahn „Rote Erde“ gelten als markante Eckpunkte der BVB-Geschichte. Mehr lesen »

Weitere News

8. Dezember 1936: Lothar Geisler in Dortmund geboren

August Lenz, Borussia Dortmunds erster Nationalspieler, kam 1924 als noch nicht einmal 14-Jähriger zum BVB und war die ersten Jahre seiner Fußball-Karriere Torwart. Erst durch Zufall wurde er als Feldspieler entdeckt. Auch Lothar Geisler begann 1948 als „Zerberus“ bei seinem ersten Verein, dem VfL Kemminghausen. Mehr lesen »

Franz Brungs: Ein „Goldköpfchen” wird 85

Auf den Rängen des Stadions „Rote Erde” drängelten sich am 4. Dezember 1963 fast 45.000 begeisterte Besucher. Unter ihnen die elf Bergleute, die knapp einen Monat zuvor durch das tragische Bergwerksunglück von Lengede verschüttet und Tage später höchst spektakulär gerettet worden waren.  Dies ist als das „Wunder von Lengede” in die Geschichte eingegangen. Mehr lesen »

Heiko Herrlich „50“: Mit dem BVB zweimal Deutscher Meister, Champions-League- und Weltpokalsieger

Als Heiko Herrlich in der Saison 1995/96 zum BVB stieß, war er mit der stolzen Ablösesumme von 11 Mio. DM der teuerste Spieler Borussias „ever.“ Allerdings: Er kam als Bundesliga-Torschützenkönig mit 20 Treffern und war mit seinem bisherigen Club Borussia Mönchengladbach kurz zuvor DFB-Pokalsieger geworden. Auch im Pokal-Finale gegen den VfL Wolfsburg trug er sich beim 3:0-Sieg seiner „Fohlen“ in die Torschützenliste ein. Goalgetter sind eben teuer…. Mehr lesen »

Flemming Povlsen: Ewiger Sympathieträger des BVB wird 55

„Für mich war der Gewinn der Europameisterschaft 1990 das Größte meiner Laufbahn. Wir reisten als Lückenbüßer an und konnten mit unserer unbeschwerten Art zu spielen ganz Fußball-Europa begeistern!“ Der Mann, der diese Worte nach dem großen Sieg Dänemarks über Deutschland im Endspiel um die Europameisterschaft  aussprach, heißt Flemming Povlsen und wird heute 55 Jahre alt. Mehr lesen »

Lothar „Emma“ Emmerich vor 80 Jahren geboren

Lothar Emmerichs fußballerische Karriere ist untrennbar mit seinem „Tor des Jahrhunderts“ im WM-Vorrundenspiel 1966 gegen Spanien in Birmingham verbunden. Dieser Treffer machte den schussgewaltigen Außenstürmer aus DO-Dorstfeld, von dem das geflügelte Wort: „Gib mich die Kirsche!“ stammt, auf einen Schlag weltberühmt. Mehr lesen »

1989: Norbert Dickel schießt den BVB zum Pokalsieg.

Meisterstürmer und Stadionsprecher: „Nobby“ Dickel wird 60

Zu den kultigen Augenblicken der BVB-Heimspiele im Signal Iduna Park gehört die Bekanntgabe der Mannschaftsaufstellungen durch Stadionsprecher Norbert Dickel. Die größte Fußballtribüne Europas, die als „Gelbe Wand“ bekannte Südtribüne, unterbricht den früheren Stürmerstar Dickel stets zu einem bestimmten Zeitpunkt mit einem Lied, das seinen Höhepunkt in der Zeile: „Wir lieben ihn, den Held von Berlin”, findet. Der legendäre Flipper-Song der 70er/80er Jahre stand hier Pate. Mehr lesen »

Protected with SiteGuarding.com Antivirus