• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Projekte » Kein Bier für Rassisten » Dritte Runde der „Kein Bier für Rassisten“-Verteilaktion
Dritte Runde der „Kein Bier für Rassisten“-Verteilaktion

Dritte Runde der „Kein Bier für Rassisten“-Verteilaktion

Rechtzeitig zum Saisonfinale haben die Helferinnen und Helfer der BVB Fan- und Förderabteilung erneut mehrere hunderttausend Bierdeckel in Dortmund verteilt – und nicht nur da.

Verteilaktion3Kurz vor dem Ende der Bundesligasaison gab es für die Helfer der Fanabteilung noch einiges zu tun: Die Tickets für den Sonderzug zum Pokalfinale wollten beschrieben, tausende Bierdeckel für den Verkauf vorbereitet und weit mehr noch in den Kneipen der Stadt verteilt werden. In vielen Lokalen wurden die Bierdeckel bereits erwartet: Die kleinen gelben Pappen mit der eindeutigen Botschaft sind so beliebt, dass sie von den Gästen reihenweise mit nach Hause genommen werden (deshalb gibt es die „Kein Bier für Rassisten“-Bierdeckel jetzt auch für den guten Zweck zu kaufen).

BatoDoch nicht nur in Dortmund schlossen sich erneut zahlreiche Helfer der Verteilaktion an. Fans und Fanclubs aus ganz Deutschland haben in den letzten Wochen bei der Fanabteilung nach einem Packet für ihre Stammkneipe oder ihr Vereinsheim angefragt. Parallel zum Deckelverteilen in Dortmund hatte mit der „Reisegruppe Elend“ auch ein Fanclub eine eigene Verteilaktion in seiner Heimat Hagen ins Leben gerufen und mehrere tausend Bierdeckel an den Pforten des Sauerlandes verteilt. Und obwohl in der Stadt auch die Farben anderer Vereine präsent sind, wurden die Deckel hier genauso gerne entgegengenommen.

20150515_KBFR_Verteilen3_JHS_030Einige Kilometer weiter nördlich haben die FA-Helfer derweil in nur wenigen Stunden erneut mehr als 300.000 Bierdeckel in der Dortmunder Gastronomie verteilt. Für dieses Engagement an dieser Stelle ein großes Dankeschön! Gemeinsam hat die Fanabteilung in den vergangenen Monaten wiederholt gezeigt, dass für Rassismus und Diskriminierung in der bunten BVB-Familie kein Platz ist.

Begleitet wurde der Tross in der Dortmunder Innenstadt übrigens von einem Kamerateam des WDR, das im Rahmen einer Dokumentation auch über „Kein Bier für Rassisten“ berichtet.

Scroll To Top