• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Archiv » Schulprojekt „Der BVB in der NS-Zeit“ wird mit dem Helmholtz-Gymnasium fortgesetzt
Schulprojekt „Der BVB in der NS-Zeit“ wird mit dem Helmholtz-Gymnasium fortgesetzt

Schulprojekt „Der BVB in der NS-Zeit“ wird mit dem Helmholtz-Gymnasium fortgesetzt

Das Projekt „Der BVB in der NS-Zeit“ startete in die zweite Runde. Nachdem die Pilotveranstaltungen mit der Max-Born-Realschule im Juni dieses Jahres sehr erfolgreich waren, wurde die Projektarbeit nun mit dem Helmholtz-Gymnasium fortgesetzt. Beteiligt sind 55 Schülerinnen und Schüler aus drei Geschichtszusatzkursen im Alter von 17 bzw. 18 Jahren.

Der Sympathieträger Borussia Dortmund fungiert als „Brückenbauer“, um über die Zeit des Nationalsozialismus zu informieren und auf die aktuellen Gefahren neo-faschistischer Tendenzen hinzuweisen.

Ziel ist es insbesondere, junge Menschen am Beispiel der Geschichte des BVB zwischen 1933 und 1945 für die damalige Zeit zu interessieren und darzulegen, welche Auswirkungen eine menschenverachtende Diktatur, die von Rassismus, Intoleranz und Gewaltherrschaft geprägt ist, auf alle Bereiche des Lebens haben.

An zwei Nachmittagen der ersten November Woche fand der Unterricht in unserem Stadion statt. Gerd Kolbe 20161104_Tag2_Schulprojekt_Helmholtz-Gym (01)eröffnete mit dem Referat „Was wäre wenn…“ die Projekttage und skizzierte die Entwicklung des BVB in den Jahren 1933 bis 1945. Eine Stadionführung und der Film „Franz Jacobi – Am Borsigplatz geboren“ rundeten die erste Einheit ab.

 

 

 

 

20161104_Tag2_Schulprojekt_Helmholtz-Gym (11)Am Tag darauf folgte ein Vortrag von Wolfgang Weick, Historiker und früherer Leiter der Dortmunder Museen, über die Situation und das Leben in Dortmund in den Jahren 1933-1944. Der Besuch des BORUSSEUM beendete den zweiten Tag.

 

 

 

20161104_Tag2_Schulprojekt_Helmholtz-Gym (24)Die Schülerinnen und Schüler werden in den Unterrichtsstunden zur Vertiefung an den Projektinhalten arbeiten und ein weiterer Projekttag wird dies unterstützen. Am 15. Dezember sollen dann alle Ergebnisse der Arbeit im Rahmen einer Abschlussveranstaltung in der Erwin-Aula des Helmholtz-Gymnasiums präsentiert werden.

Träger der Maßnahme ist die BVB Fan- und Förderabteilung in Zusammenarbeit mit dem BORUSSEUM, den Fanbeauftragten des BVB, dem Projekt „Leuchte auf“ und dem Dortmunder Fan-Projekt.

Scroll To Top