• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Neuigkeiten » BVB-Legende Dieter “Hoppy” Kurrat verstorben
BVB-Legende Dieter “Hoppy” Kurrat verstorben

BVB-Legende Dieter “Hoppy” Kurrat verstorben

Das BORUSSEUM und die BVB Fan- und Förderabteilung trauern um Dieter “Hoppy” Kurrat, der am heutigen Morgen (27. 10. 2017) nach langer schwerer Krankheit in Holzwickede verstorben ist.

Dieter “Hoppy” Kurrat erblickte am 15. Mai 1942  am Borsigplatz das Licht der Welt. Der Junge aus der Dortmunder Nordstadt wurde bald schon ein Aushängeschild der BVB-Nachwuchsarbeit und vom DFB in die  Jugend-Nationalmannschaft berufen.

Beim BVB folgte bereits mit 18 Jahren der Sprung in die 1. Mannschaft. Das erste Oberligaspiel bestritt er am 9. Oktober 1960 gegen Hamborn 07. Von Stund an war er Stammspieler. Im Endspiel um die “Deutsche” 1961, das der BVB gegen den 1. FC Nürnberg verlor, schnupperte er erstmals die Luft eines großen Finales.

Der kleine Terrier mit dem großen Kämpferherzen wurde Deutscher Meister 1963, DFB-Pokalsieger 1965 und Europacupsieger 1966. Im Endspiel1963 gegen den 1. FC Köln brachte er mit seinem überraschenden 1:0 in der 21. Minute den BVB auf die Siegerstraße. In den großen damaligen Europacupspielen hatte es Kurrat zumeist mit den gegnerischen Spielmachern zu tun. So war Eusebio sein Gegner im Hinspiel 1963 in Lissabon und so setzte er sich mit Luis Suarez in den Partien gegen Inter Mailand auseinander.

Für eine große Nationalmannschaftskarriere war Dieter “Hoppy” Kurrat leider mit knapp über 1,60 m ein paar Zentimeter zu klein. Auf dem Spielfeld hingegen wuchs der Junge vom Borsigplatz zu einem Abwehrriesen, der sich mit leidenschaftlicher Konsequenz um seine Gegenspieler kümmerte.

Nach seiner aktiven Karriere stand “Hoppy” Kurrat dem BVB als Trainer zur Verfügung. Später wechselte er als Spielertrainer zum SV Holzwickede, mit dem er 1976 Deutscher Amateurmeister wurde.

Hoppy Kurrat war ein wichtiger Teil de BVB-Historie, hat selbst Fußball-Geschichte geschrieben, an vielen legendären Spielen teilgenommen und ist dadurch und durch sein untadeliges Auftreten auf und neben dem Sportplatz selbst zu einer Fußball-Ikone geworden.

Scroll To Top