• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Medien » Kolumnen » Noch lange nicht am Ziel!
Noch lange nicht am Ziel!

Noch lange nicht am Ziel!

Ruhig war es geworden um die Kampagne „Fußball muss bezahlbar sein!“, mit der sich Fußballfans für sozialverträgliche Ticketpreise einsetzen. Vor der Saison gab es für uns Fans Erfolge in Sachen Preispolitik zu feiern: mehr und mehr Vereine entschieden sich den Top-Zuschlag für die Stehplatz-Gästeblöcke aufzuheben, in Dortmund fällt er bis auf die Spiele gegen die Münchner und unsere ungeliebten Nachbarn aus Gelsenkirchen komplett weg. Gründe sich zu freuen, aber das Ziel ist damit noch lange nicht erreicht.

In einigen Stadien gibt es die Top-Zuschläge weiterhin für die Stehplätze, nur Berlin und Dortmund wurden die Zuschläge für die Sitzplätze abgeschafft und in Mainz führte man die Aufschläge erst diese Saison ein. Zudem ist der Schwarzmarkt ein nie endendes Problem.

Vor dem Gastspiel unserer Borussia in Mainz entschieden sich die Dortmunder und Mainzer Gruppen der Ticketinitiative daher gemeinsam einen Aktionsspieltag auszurufen. Vor dem Spiel wurden in beiden Fanblöcken Spruchbänder hochgehalten, die sich ergänzten. Auf der Mainzer Seite war zu lesen „Ob vorm Stadion, Ebay oder Viagogo“, was auf der Dortmunder Seite durch „das ist Schwarzmarkt und ein NoGo“ ergänzt wurde. Ziel der gemeinsamen Aktion war die Sensibilisierung aller Stadionbesucher, nirgendwo überteuerte Eintrittskarten zu kaufen und erst recht nicht zu horrenden Preisen weiterzuverkaufen. Dazu wurde von den Mainzer Fans vor dem Spiel eine Podiumsdiskussion organisiert und am alten Bruchweg-Stadion gab es Infos zum legalen, fairen Ticketweiterverkauf. Denn weiterhin gilt: Fußball muss bezahlbar sein!

Über die BVB | Fan- und Förderabteilung veröffentlichen BVB-Fans einmal in der Woche eine Fan-Kolumne in den Ruhr Nachrichten. Die dort veröffentlichten Meinungen / Kommentare / spiegeln weder zwingend, noch bindend die Meinung der BVB | Fan- und Förderabteilung wieder.

Scroll To Top