• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Medien » Kolumnen » Kolumne: Am Sonntag auf in die Rote Erde!
Kolumne: Am Sonntag auf in die Rote Erde!

Kolumne: Am Sonntag auf in die Rote Erde!

Das Champions-League-Spiel gegen Real Madrid noch im Hinterkopf, geht es für Borussias Profis am Samstag in München wieder zur Sache. Die ungeliebten Nachbarn sollen uns Schwarz-Gelben in der Tabelle schließlich nicht näher kommen. Das Bundesligaspiel gegen den FC Bayern ist am Wochenende jedoch nicht das einzige interessante Spiel für das schwarz-gelbe Herz.

30_bvbii-stk_spiel_002Am Sonntag kämpfen Borussias Amateure in der Kampfbahn Rote Erde um Punkte gegen den Abstieg. Doch das wird gegen den Aufstiegsaspiranten RB Leipzig nicht einfach. Seit ein bekannter Brausehersteller aus Österreich 2009 den Oberligisten SSV Markranstädt übernahm, Vereinsfarben und -emblem in das der Firma umwandelte und den Klub mit 100 Millionen Euro nach oben treibt, drängt das Projekt in Richtung Bundesliga und steht aktuell vor dem Sprung in die zweite Liga.

Die Heimspiele der Amateure sind für mich das Gegenteil des kühl kalkulierten Leipziger Projekts. Ohne Frage wird auch bei Dortmunds Zweiter akribisch gearbeitet, doch Spiele in der Roten Erde versprühen noch immer etwas nostalgischen Fußballcharme. Die Amas spielen dort, wo der BVB 1956 und 1957 die ersten Deutschen Meisterschaften gewann und 1963 Benfica Lissabon legendär mit 5:0 im Europapokal besiegte. Das weite Rund der Roten Erde hat sich seitdem kaum verändert.

Das Team von David Wagner freut sich immer wieder über lautstarke Unterstützung von den Rängen. Und vielleicht schaffen es unsere Amateure mit Kampf, Leidenschaft und dem Support der Fans ja doch, die Punkte gegen die Betriebsmannschaft des Brausekonzerns in Dortmund zu behalten.

Über die BVB | Fan- und Förderabteilung veröffentlichen BVB-Fans einmal in der Woche eine Fan-Kolumne in den Ruhr Nachrichten. Die dort veröffentlichten Meinungen / Kommentare spiegeln weder zwingend noch bindend die Meinung der BVB | Fan- und Förderabteilung wider.

Sina Resch

Scroll To Top