• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Medien » Fanomenal » Fanomenal zum Mainz-Heimspiel: Mainzer Fanvertreter zu Gast
Fanomenal zum Mainz-Heimspiel: Mainzer Fanvertreter zu Gast

Fanomenal zum Mainz-Heimspiel: Mainzer Fanvertreter zu Gast

Zum Heimspiel gegen Mainz 05 begrüßte das Fanomenal-Team zwei Mainzer Fanvertreter: Alex Schulz von „Pro Fans“, sowie Ben Praße, Sprecher von „Unsere Kurve“.

Nach dem mehr als spektakulären Einzug ins CL-Halbfinale war am 20. April der 1. FSV Mainz 05 im schönsten Stadion der Welt zu Gast. Zunächst zeigte das Fanomenal-Team die beeindruckende Entstehungsgeschichte der überragenden Choreografie zum CL-Heimspiel gegen Málaga. Dieses Bild wird so schnell nicht in Vergessenheit geraten. Dennoch erinnerten Tobias Westerfellhaus und Janis Gluth daran, dass solche Choreografien eine Menge Geld kosten, und riefen die Fans auf, die Sammelaktion von The Unity zu unterstützen, damit „wir auch weiterhin mit solchen Choreos begeistern können“, so Janis Gluth.

Im weiteren Verlauf der Sendung begrüßte das Fanomenal-Team zwei Gäste aus Mainz: den Sprecher des Bündnisses „Pro Fans“, Alex Schulz, sowie Ben Praße, den Sprecher von „Unsere Kurve“.

„‚Pro Fans‛ ist eine bundesweite Fanorganisation, die sich hauptsächlich aus verschiedenen Ultra-Gruppen der Vereine zusammensetzt“, so Alex Schulz. Diese Gruppe verfolgt vorrangig das Ziel, die Fankultur zu erhalten. Eine Aktion dieser Gruppe wird uns allen in Erinnerung geblieben sein: „12doppelpunkt12“, als viele Fans der Bundesligavereine im letzten Winter für 12:12 Minuten die Stadien zum Schweigen brachten, um gegen das neue Sicherheitspapier der DFL und des DFB zu demonstrieren. Dabei arbeitet „Pro Fans“ nicht nur auf vereinsübergreifender Ebene. Hauptsächlich ist die Organisation Anlaufstelle für Fans und kümmert sich um deren Fragen und Probleme und ist auch stets bemüht, die Wünsche der Fans in die Tat umzusetzen.

Auch die bundesweite Organisation „Unsere Kurve“ („UK“) arbeitet eng mit „Pro Fans“ zusammen, berichtete Ben Praße. „UK“ hat anläßlich der Aktion „12doppelpunkt12“ angefangen, ein Gegenstück zum DFL-Papier „Sicheres Stadionerlebnis“ zu schaffen, das den Namen „Fanfreundliches Stadionerlebnis“ trägt. Über den Inhalt konnte leider noch nicht berichtet werden, da das Konzept noch nicht komplett fertig gestellt ist. „Wir dürfen also gespannt sein, welche Alternativen zum DFL-Papier hier auf uns zu kommen“, so Tobias Westerfellhaus.

Zum Abschluss der Sendung lieferte der O-Ton aus dem BVB-Netradio zum Spiel gegen Málaga von Norbert Dickel noch einmal richtiges „Gänsehaut-Feeling“ und stimmte alle Fans, zumindest akustisch, auf die kommenden CL-Spiele ein.

Scroll To Top