• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Fan-Informationen » Fanprojekt Dortmund

Fanprojekt Dortmund

Direkt in der Einflugschneise zwischen Hauptbahnhof und Westfalenstadion, genauer gesagt in der Dudenstraße 4, direkt neben den Städtischen Kliniken, befindet sich das Büro des Fan-Projekt Dortmund e. V. seit Beginn der Saison 1992/1993. Hier erklären wir die Tätigkeiten der dritten Fan-Institution in Dortmund.

Fanprojekt-LogoGeschichte

Als eins der ersten Fanprojekte bundesweit und als das erste pädagogisch ausgerichtete Fanprojekt in Nord Rhein Westfalen arbeitet das Fan-Projekt Dortmund e. V. seit dem 01.August 1988 mit Fußballfans des BVB 09 Dortmund.

Lange vor der Gründung der BVB-Fanabteilung und letztlich der Einstellung der beiden Fanbeauftragten stellten sich die beiden hauptverantwortlichen Pädagogen des Fan-Projekts den vielfältigsten Problemen der Fans, die mit den Ligaspielen des BVB 09 zusammenhingen und weit drüber hinaus gingen.

Ein enger Kontakt zu Allen, an Fußballgroßveranstaltungen Beteiligten, war Grundvoraussetzung für eine Interessenvertretung der Fans zu allen Seiten und zur Etablierung einer von allen Seiten akzeptierten Drehpunkteinrichtung in der Welt des Profifußballs.

Aufgaben

Neben den schon traditionellen sozialpädagogischen Einzelhilfen, also der konkreten Sozialarbeit mit allen Fans des BVB 09, die sowohl  bei allen Heim- und Auswärtsspielen als auch während der Woche anfallen, nimmt der Bereich der gewaltpräventiven Projekte einen besonderen Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit ein.

Insbesondere drei viel beachtete Projekte, die sich präventiv gegen die alltägliche Jugendgewalt und den leider gesellschaftsfähig gewordenen Rassismus in unserer Gesellschaft nehmen  zur Zeit einen hohen Stellenwert ein:

  • Die Young Generation auf Tour bezeichnet ein Projekt der betreuten Auswärtsfahrten für Jugendliche unter 18 Jahren, das jungen Fans die Möglichkeit bietet, pädagogisch begleitet und ohne Nikotin und Alkohol, ihre Mannschaft auch auswärts zu einem kleinen Preis anzufeuern.
  • Die Streettour „Kick racism out“ ist seit 1994 NRW- weit bekannt und vom Jugendministerium und der DEW 21 gefördert worden und tourt seitdem durch Vororte unserer Stadt und unseres Landes und bringt Kinder und Jugendliche verschiedenster Herkunft und Kulturkreise durch Fußball zusammen.  Dieses Projekt wurde im Laufe der Jahre zu einem festen Bestandteil der sportlichen Jugendsozialarbeit in Dortmund und NRW.
  • Das BVB Lernzentrum kennzeichnet ein neues Kapitel der Arbeit deutscher Fanprojekte. Der Lernort „Signal Iduna Park“ sowie die unmittelbare Nähe zu „ihrem“ BVB erwies sich in den Jahren als unglaublich attraktiv für die vielen Kinder und Jugendlichen, die dort viel eher als in ihrer angestammten Schule bereit waren, sich dem breit gefächerten Jugendbildungsangebot zu öffnen. Verschiedene Trainingsmodule zu den unterschiedlichsten jugendpolitischen Themen können so jungen Menschen effektiv vermittelt werden. Als jährliche Höhepunkte des BVB Lernzentrums finden jedes Jahr zu Beginn der Sommerferien IT Fitness Camps im Signal Iduna Park statt, die IT- und Medienkompetenz vermitteln und junge Menschen für ihre Zukunft fit machen.

Das Team des Fanprojekt Dortmund:

Fanprojekt

Rolf-Arnd Marewski
Jahrgang 1957, Dipl. Sozialarbeiter,
seit 1988 beim Fan-Projekt, pädagogischer Leiter.

Thilo Danielsmeyer

Jahrgang 1958, Sportwissenschaftler,
seit 1992 beim Fan-Projekt, sportlicher Leiter.

Davud Mohammed

Jahrgang 1974, Dipl. Sozialarbeiter,
seit 2002 Streetworker beim Fan-Projekt

Tina Meidenstein

Jahrgang 1987, Erziehungswissenschaftlerin,
seit 2009 beim Fan-Projekt, verantwortlich für die U18-Arbeit

Wolfgang Pfeiffer

Jahrgang 1956, Steuerfachgehilfe,
seit 2001 beim Fan-Projekt, verantwortlich für Buchhaltung und organisatorische Tätigkeiten

Kontakt zum Fanprojekt Dortmund:

Fan-Projekt Dortmund e.V.
Dudenstr. 4
44137 Dortmund

Telefon: 0231 / 7 21 42 92
Fax: 0231 / 7 21 42 95
E-Mail: fanprojektdortmund@gmx.de

Weitere Einzelheiten können unter www.fanprojekt-dortmund.de abgefragt werden.

Scroll To Top