• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Archiv » Traditionsabend des BORUSSEUM ein voller Erfolg

Traditionsabend des BORUSSEUM ein voller Erfolg

Wenn sich haufenweise BVB-Fans im Stadion versammeln, und Legenden des Vereins lauschen, ist klar: Es war wieder Traditionsabend vom BORUSSEUM. So geschehen am zweiten Oktober-Samstag 2012.

img 2530An dem spielfreien Wochenende veranstaltete das BORUSSEUM seinen vierten Traditionsabend. Dieser stand unter dem Motto der ersten beiden Meisterschaften von Borussia Dortmund, die im Jahre 1956/57 erobert werden konnten. Zahlreiche Ehrengäste, unter ihnen der Ältestenrat, Willi Bürgsmüller, Aki Schmidt, einige Spielerfrauen und Verwandte der Legenden und BVB-Schatzmeister Reinhold Lunow.

Kurzweiliger Abend mit vielen Anekdoten

Mit Autor Gregor Schnittker und WDR2-Moderator Matthias Bongard führten zwei große BVB-Fans durch den unterhaltsamen und kurzweiligen Abend, der durch beeindruckendes Bild- und Videomaterial untermalt wurde. Die beiden Moderatoren nahmen den ganzen Abend die Gäste mit ins Boot und rätselten schon zu Beginn der Veranstaltung über alte Bilder der Stadt Dortmund. Auch über die gesamte Veranstaltung wurde immer wieder das Publikum mit einbezogen, was den Abend sehr abwechslungsreich machte.

Die Höhepunkte des Abends lieferten aber natürlich die Beteiligten der beiden Meisterschaften. Zum einen Willi Burgsmüller, der bissige Verteidiger, der immer wieder einen flotten Spruch auf den Lippen hatte, zum anderen dessen Frau, die munter aus dem ehelichen Nähkästchen plauderte („Im Feiern war Borussia immer groß – vor allem mein Mann“). Aber auch Aki Schmidt konnte einiges zum Besten geben, obwohl er erst 1956 zum BVB stieß und 1957 im Finale um die deutsche Meisterschaft nur zuschauen durfte. Darauf angesprochen reagiert er auch heute noch immer gereizt, was er auch am Samstag nicht verbergen konnte, als ihn Gregor Schnittker darauf ansprach und sagte: „Seit dem habe ich nie wieder ein Wort mit dem Trainer gesprochen.“

Fotogalerie: Traditionsabend im BORUSSEUM

Meistermannschaft in Hall of Fame aufgenommen

img 2545Der größte Moment des Abends war zweifelsohne der Letzte, als Reinhold Lunow die Meistermannschaft, die übrigens mit exakt der gleichen Aufstellung beide Titel holte, an der Wall of Fame im BORUSSEUM ehrte. „Der Abend hatte große Qualität. Die Jugend sieht was von der Tradition unseres Vereins und das ist schön. Die Meistermannschaft von 1956/57 war schon lange dran geehrt zu werden. Wir sind besonders stolz, dass wir diese Ehrung heute vornehmen durften“, erklärte Lunow.

Scroll To Top