• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Archiv » Strafe für Qarabag Agdam

Strafe für Qarabag Agdam

Die Europa-League ist eigentlich schon lange abgehakt – und doch beschäftigt uns immer noch das 1. Qualifikationsspiel des BVB in der Europa League bei Qarabag Agdam am 26. August 2010.

Über 300 BVB-Fans sind zu diesem Spiel nach Baku gereist und mussten vor Ort leider feststellen, dass die Gästekarten sehr viel teurer waren als vergleichbare Tickets in den Heimbereichen. Eine derartige Ungleichbehandlung von Gast- und Heimfans verstößt gegen die UEFA Sicherheitsrichtlinien und kann von der UEFA entsprechend sanktioniert werden.

baku

Gemeinsam mit THE UNITY hatte die BVB | Fan- und Förderabteilung daher ein Schreiben an die UEFA aufgesetzt, um auf die unterschiedlichen Ticketpreise von Qarabag Agdam aufmerksam zu machen und eine Entschädigung für die mitgereisten BVB-Fans zu fordern. FSE (Football Supporters Europe) unterstützte uns bei der gesamten Abwicklung und leitete unseren Brief an die UEFA weiter.

Seit diesem Schreiben sind nun mehrere Monate ins Land gegangen. Die Disziplinarkommission der UEFA hat in dieser Zeit gegen Qarabag Agdam ermittelt und uns vor kurzem die Ergebnisse der Ermittlungen mitgeteilt.

Demnach hat Qarabag Agdam beim Spiel am 26. August 2010 gegen die UEFA Statuten verstoßen.

In einem Schreiben der UEFA heißt es Sinngemäß:

Nach dem Eingang der Beschwerde durch Borussia Dortmund wurde nach Artikel 42 der UEFA Statuten eine Disziplinarkommission ins Leben gerufen, welche die Aufgabe hatte, den durch die Beschwerde erhobenen Vorwurf zu überprüfen.

Laut Beschwerde mussten die Fans von Borussia Dortmund für eine Karte für das oben genannte Spiel umgerechnet 26€, die Heimfans jedoch für eine Karte der gleichen Kategorie lediglich umgerechnet 0,90€ zahlen.

Daraus ergibt sich ein Verstoß gegen die UEFA Statuten in denen geregelt ist, dass die Tickets für Auswärtsfans nicht teurer sein dürfen, als die Tickets der gleichen Kategorie für Heimfans, es sei denn, die Vereine haben dies so offen kommuniziert und vereinbart. Da dies im Falle des oben genannten Spiels nicht der Fall war, kommt die Kommission zu folgendem Beschluss:

Der Verein Qarabag Agdam muss aufgrund des Verstoßes eine Strafe in Höhe von 8000 € innerhalb von 30 Tagen an die UEFA zahlen.


Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals bei der FSE für die Unterstützung in diesem Fall.

Auch diese Entscheidung zeigt, dass es sich lohnt, sich für Rechte von Fußballfans stark zu machen und weiter für sozialverträgliche Ticketpreise zu kämpfen.

Eure BVB | Fan- und Förderabteilung

Tobias Westerfellhaus

Scroll To Top