• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Archiv » „Rassismus und Randale im Fußballstadion – Wege zu mehr Toleranz“

„Rassismus und Randale im Fußballstadion – Wege zu mehr Toleranz“

„Rassismus und Randale im Fußballstadion – Wege zu mehr Toleranz“ – unter diesem Motto lädt das evangelische Bildungswerk am 21. November zur Podiumsdiskussion u.a. mit Fans, Politikern, der Polizei und BVB-Stadionsprecher Norbert Dickel. Die Fanabteilung vergibt 3x 2 Freikarten zur Veranstaltung im Reinoldinum.

Fußball ist für viele eine große Leidenschaft und ein großes Vergnügen – so lange der Besuch im Stadion friedlich bleibt und alle fair miteinander umgehen. Auf der Schlussveranstaltung der Kampagne „Alle Achtung“ der Evangelischen Kirche von Westfalen für das Themenjahr 2013 „Reformation und Toleranz“, die seit Februar 2013 durch zwölf Städte in Westfalen wandert, wird das Thema „Toleranz im Fußball“ aus der Sicht unterschiedlich beteiligter Akteure beleuchtet.

Jüngste Ereignisse werfen Fragen auf: Welches Verhalten der Fans ist zu tolerieren? Wo sind der Toleranz Grenzen gesetzt? Wie können diese Grenzen eingehalten werden, ohne die Erlebniswelt Fußball zu tabuisieren? Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Ordnungsdiensten, wo könnten Schwierigkeiten entstehen? Welche Maßnahmen werden gegen gewalttätige und rechtsradikale Fans umgesetzt?

Der Sportjournalist und Buchautor Ronny Blaschke („Angriff von Rechtsaußen“) wird mit seinem Vortrag in die Diskussion einführen und dann mit den Podiumsgästen diskutieren.

Eingeladen sind:

  • Norbert Dickel, BVB-Stadionsprecher

  • Alfred Buß, Präses a. D. EKvW

  • Hartmut Anders-Hoepgen, Stadt Dortmund

  • Vertreter der Fanbeauftragten des BVB

  • Edzard Freyhoff, Leiter der Polizeiinspektion I

  • Walter Kemper, Leiter des polizeilichen Staatsschutzes

  • Rolf-Arnd Marewski, Fan-Projekt Dortmund e.V.

  • Arne Steding, schwatzgelb.de

  • Malte Dürr, Fan

Moderation: Gregor Schnittker (Journalist, WDR)

 

Die Veranstaltung am 21. November, 18 Uhr ( Reinoldinum Dortmund, Schwanenwall 34) wird durchgeführt vom Ev. Bildungswerk der Vereinigten Kirchenkreise Dortmund in Kooperation mit dem Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen/Lippe e.V. und dem Amt für Jugendarbeitder EKvW.

Kartenverkauf: Reinoldiforum an der Reinoldikirche und Restkarten, falls vorhanden, an der Abendkasse.

Eintritt 5,– Euro; 2,– Euro für Schüler, Studenten und Dortmund-Pass-Inhaber. Für BVB-Fanclubs steht außerdem ein Freikarten-Kontingent zur Verfügung, Interessenten schreiben dazu bitte einfach eine Mail mit dem Fanclub-Namen und der gewünschten Kartenzahl an: info@ebwwest.de.

Die BVB | Fan- und Förderabteilung verlost 3x 2 Freikarten. Interessenten schreiben dazu einfach eine Mail an: presse@bvb-fanabteilung.de. Einsendeschluss ist Dienstag, 19. November um 19 Uhr.

Scroll To Top