• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Archiv » Neues Vorstandsteam in der Fan- und Förderabteilung

Neues Vorstandsteam in der Fan- und Förderabteilung

Die Mitglieder der Fan- und Förderabteilung des BVB e.V. wählten am Montag, den 25.01.2010 ein neues Team an die Spitze der Abteilung. Trotz des erneuten Wintereinbruchs und der eh rundum positiven Grundstimmung beim BVB, fanden sich immerhin über 80 Fanabteilungsmitglieder im Presseraum des Stadions ein. Götz Vollmann, der die Fanabteilung während der letzten beiden Jahre als Vorsitzender leitete, berichtete letztmalig – noch einmal in gewohnt vorbildlicher und unterhaltsamer Manier – den anwesenden Mitgliedern über die Tätigkeit des vergangenen Jahres. Anschließend folgte die Verabschiedung von Götz Vollmann und Christoph Jaschinski, die sich beide aus beruflichen Gründen nicht erneut zur Wahl für ein Amt in der Abteilungsleitung stellen konnten. Das Engagement Beider wurde von den anwesenden Mitgliedern mit großem Beifall bedacht. Nachdem die weiteren offiziellen Punkte der Tagesordnung abgearbeitet wurden, folgte die Vorstellung der Kandidaten für den Abteilungsvorstand der nächsten zwei Jahre. Insbesondere die beiden „Neuen“ Stefan Petschak und Marco Blumberg stellten sich ausführlich vor und gingen im Anschluss auf die vielen Fragen der Mitglieder ein. Die anwesenden Mitglieder wählten im Anschluss Marco Blumberg zum Abteilungsleiter, Guido Schnittker zum stellv. Abteilungsleiter, Daniel Nowara zum Kassierer, Gudrun Overhageböck für den Bereich Organisation und Verwaltung sowie Stefan Petschak zum Fankoordinator. Marco Blumberg, bat die anwesenden Mitglieder sich möglichst aktiv in die Arbeit mit und für die Fans von Borussia Dortmund einzubringen und dem neugewählten Vorstand der Fanabteilung mitzuteilen „wo der Schuh drückt“. Die Fanabteilung und insbesondere ihr Vorstand möchten in Zukunft noch mehr als Sprachrohr der Fans dienen. Die sehr harmonische Hauptversammlung endete gegen 21.50 Uhr mit dem gemeinsamen Singen des BVB-Vereinsliedes.

Scroll To Top