• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Archiv » Endlich wieder: „Auswärtssieg!“

Endlich wieder: „Auswärtssieg!“

mainz-bvb055Sieben lange Spiele lang konnte unser BVB auswärts nicht gewinnen. In Mainz klappte es endlich wieder, Lucasz Piszcek schießt uns zum Sieg und versetzt 4000 Dortmunder in Extase.

Könnt ihr euch noch an den 26. Februar 2011 erinnern? Unser erster Sieg in München seit einem gefühlten Jahrhundert und gleichzeitig ein großer Schritt zur Meisterschaft. Damals tanzten wir überschwänglich und euphorisch die 180 Treppenstufen vom Gästeblock zurück zu unseren Bussen. Gerade mal zwei Auswärtsspiele hatten wir bis zu diesem Zeitpunkt NICHT gewinnen können. Und kaum einer von euch dürfte gedacht haben, dass wir von diesem Tag an fast genau sieben Monate auf den nächsten Bundesliga-Erfolg in der Fremde warten mussten. Seit Samstag sind die sieben Spiele ohne Auswärtssieg nahezu vergessen, 2:1 in Mainz, ein ganz wichtiger Sieg!

mainz-bvb051

Sieben Punkte aus sieben Spielen, was wäre das für den Deutschen Meister für ein mieser Start gewesen. 1/5 der Saison rum und ein Punktschnitt wie ein Abstieger? Unvorstellbar für den immer noch euphorisierten Verein und seine Fans und dennoch wäre es fast soweit gewesen – trotz dominantem Spiel, 8:2 Torchancen und ordentlichen Kombinationen. „Ausgerechnet Piszczek“ werden wohl die meisten gedacht haben, kurz nachdem der Ball gegen 17.18 Uhr an Mats Hummels und Anthony Ujah vorbei hopelt und links unten einschlagen hat. Erst bringt eben jener Piszcek uns mit seinem misslungenen Querpass fast im Alleingang in Rückstand, dann hebt sich der Rechtsverteidiger seinen ersten Bundesligatreffer ausgerechnet für ein solch wichtiges Tor auf.

 

mainz-bvb152

10 Punkte aus sieben Spielen sind wahrlich noch immer nicht meisterlich und wäre es beim 0:1 geblieben, diese Zeilen wären wohl durchtränkt von Pessimismus und Frustration, denn wieder mal hat unser Team am Samstag zwar einen enormen Aufwand betrieben, sich viele Chancen erarbeitet, spielerisch überzeugt – und wäre dennoch, wie schon in Hoffenheim und Hannover, beinah ohne Punkte dagestanden. Ein verunsicherndes Gefühl, dass sich besonders bei uns Fans einzuschleichen drohte, war der Zustand des Gästeblocks nach dem 0:1 mit keinem passenderem Wort als „Schock“ zu beschreiben. Da wollten kaum noch Gesänge aus der Kehle kommen, da war von Optimismus und Überzeugung wenig zu spüren, die letzten Spiele haben ihre Abdrücke hinterlassen.

Hinterher dürfen wir feststellen: Schön das sich die Mannschaft davon weniger hat anstecken lassen, als vom euphorischen und lauten Dauersupport nach dem 1:1, mit dem Ivan Perisic die rund 4000 Dortmunder aus dem Zustand der Resignation holte. Nun lässt sich über Dauergesang eigentlich vortrefflich disktuieren, wenn er jedoch vom gesamten Block so lautstark und emotionsgeladen vorgetragen wird wie wir es die letzten 30

mainz-bvb175

Minuten am letzten Samstag getan haben, dann kann das eine Mannschaft, wie schon gegen Arsenal oder in der vergangenen Saison gesehen, beflügeln und den Ball irgendwann irgendwie reinbrüllen. So muss es in Marseille und gerade beim wichtigen Heimspiel gegen Augsburg weitergehen. Gerade gegen die aufgestiegenen Schwaben wird das, angesichts des unattraktiven Gegner und der allgemeinen Erwartungshaltung auf einen Pflichtsieg, alles andere als einfach – aber wir haben es selbst in der Hand. Bringt das Stadion zum kochen! Ein Sieg im Heimspiel und wir sind endgültig zurück in der Bahn!

Allen Marseille-Fahrern wünschen wir viel Spaß, eine gute und sichere An- und Abreise und bringt die drei Punkte aus Südfrankreich zurück. Unser Gegner dort steckt schließlich in einer echten Krise, die wir sportlich unbedingt ausnutzen sollten. Auf den Tribünen wird Marseille aber eine vielleicht noch viel größere Herausforderung, schließlich genießen die beiden (!) Fankurven von OM in Frankreich einen ausgezeichneten Support-Ruf. Also: Gebt alles für unseren BVB!

Eure BVB | Fan- und Förderabteilung

Clemens Boisseree

Scroll To Top