• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Archiv » FA-Bus: Weite, aber erfolgreiche Reise zum Saisonauftakt

FA-Bus: Weite, aber erfolgreiche Reise zum Saisonauftakt

Zum Auftakt in die Saison 2010/11 stand im DFB-Pokal die Auswärtspartie gegen Wacker Burghausen an und natürlich organisierte die Fanabteilung wie bereits in der letzten Saison auch dieses Mal wieder eine Anreisemöglichkeit per Bus. So machten sich gegen kurz nach 3 Uhr am Samstag Morgen 64 „wackere“ Borussen auf den Weg zum sicherlich weitesten Auswärtsspiel des Jahres auf nationaler Ebene. Ausgerüstet mit gutem Sitzfleisch ging es die A45 und die A3 hinunter gen Süden, die Stimmung an Board war trotz des langen Weges ausgesprochen gut, lag doch eine viel zu lange Sommerpause hinter uns. Da war die Aussicht auf das erste Pflichtspiel nach langer Zeit verlockend. Kurz vor Mittag dann war das Stadion in Sicht, doch war es nicht die Wacker-Arena zu Burghausen, sondern das Stadion der Münchener Bayern, welches von der A9 aus sehr gut zu sehen ist. Doch lange Zeit, um das „Schlauchboot“ zu bestaunen blieb nicht, schließlich lag unser Ziel noch ca. 120 km weiter östlich an der österreichischen Grenze. Diese Strecke wurde dann nicht mehr über die Autobahn, sondern über Landstraßen zurückgelegt, von denen aus man das wunderschöne Alpenpanorama genießen konnte. Kurze Zeit später dann die Ankunft in Burghausen, deren Bewohner die Borussen mit Blaskapelle und Fanfest erwarteten. Aufgebaut wurde auch der neue mobile FA-Infostand, der unter anderem die „Kutte“-T-shirts und „Unsere Heimat“-Seidenschals im Angebot hatte, welche erneut reißenden Absatz fanden. Das Spiel selbst hätte nicht viel besser laufen können: Zwei schnelle Tore zum Auftakt, eine tolle Mannschaftsleistung und grandiose Stimmung auf der Tribüne. Ein rundherum gelungener Pokalauftakt also, und dies, so wissen die Experten, stellt ja in Dortmund keine Selbstverständlichkeit dar. Nach dem Spiel ging es dann im Konvoi mit vielen anderen Bussen zurück in die Heimat, die nach zügiger Fahrt um 2.15 am Sonntagmorgen erreicht wurde. Müde und erschöpft, aber glücklich verließen die Borussen den Bus und träumten sicherlich schon vom Finale in Berlin. Auf zum nächsten Pokalspiel! Wie? Mit dem Bus der BVB Fan- und Förderabteilung! BVB | FAN & FÖRDERABTEILUNG

Scroll To Top