• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Archiv » FA besucht das Gast-Haus
FA besucht das Gast-Haus

FA besucht das Gast-Haus

Endlich ist es geschafft! Der erste Kontakt zum Gast-Haus in der Rheinischen Straße haben Mitglieder der Arbeitsgruppe „Uns verbindet Borussia – und vieles mehr“ (UVB) bereits vor ca. 2 Jahren geknüpft. Jetzt war es endlich soweit, in den Räumen der ökumenischen Wohnungsloseninitiative einen schwarz-gelben Abend zu veranstalten.

Was steht hinter diesem Verein? Unter dem Motto „Gast-Haus statt Bank“ möchte die Initiative in Dortmund gastlichen Raum für Wohnungslose schaffen, aus dem diese nicht vertrieben werden, sondern willkommen sind. Das oberste Ziel ist es, den Gästen, die oft unter sehr schwierigen Bedingungen leben müssen, in einer Weise zu begegnen, die ihrer Würde entspricht und sie achtet.

In den Jahren seit der Eröffnung 1995 ist das Hilfsangebot stets erweitert worden. Vollkommen zu Recht hat der Vorsitzende des Vereins, Werner Lauterborn, Anfang dieses Jahres den City-Ring für sein soziales Engagement erhalten.

Mehr als 50 Besucher waren der Einladung des Gast-Hauses und der BVB | Fan- und Förderabteilung gefolgt. Mitglieder der AG Uns verbindet Borussia hatten selbst zubereitete Salate mitgebracht und die obligatorische Bockwurst fehlte natürlich auch nicht. Nach diesem Hauptgang gab es noch viele Schnittchen und Knabbereien.

IMG_8948Etliche Gäste zeigten deutlich, dass sie den Farben unserer Borussia sehr nahestehen. Auch in den Räumen des Gast-Hauses fehlten diese nicht. Ein Tisch, der einem Altar ähnlich war, würdigte die Begeisterung für den BVB in besonderer Weise. Ein regelmäßiger Gast des Hauses hatte diesen geschaffen. Durch seinen bewegenden Solovortrag der Hymne „Im Jahre 1909“ brachte er zudem zum Ausdruck, dass Borussia eine besonders große Bedeutung für ihn hat.

Gregor Schnittker, allen Borussen als Journalist und Buchautor bekannt, hatte sich die Zeit genommen, für den informativ-unterhaltsamen Teil des Abends zu sorgen. Er erhielt sehr viel Beifall für die Anekdoten rund um den Fußball, die er lebendig erzählte, und die Geschichten, die er aus seinen Büchern vorlas. Er beeindruckte aber auch dadurch, dass er sehr persönliche Dinge preisgab. Für all dies ein herzliches Dankeschön an Gregor Schnittker.

Fazit: Es war ein toller Abend, der sicher wiederholt wird!

Scroll To Top