• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Archiv » Gelungener Stammtisch-Auftakt

Gelungener Stammtisch-Auftakt

Das Fan-Projekt, die Fanabteilung und die Fanbetreuung, hatten am 23.02.2012 interessierte Fans zum 1. Fußballstammtisch in die neuen Räumlichkeiten des Lernzentrums im Stadion eingeladen. Zu Gast beim Premiere-Abend war BVB Marketingleiter Markus Rejek, der den rund 50 Teilnehmern einen umfassenden Einblick in die Marketingarbeit des BVB gab. Kern des Vortrages war die Vorstellung der Markenidentität unseres Vereins. Wofür steht der BVB, was macht ihn besonders und grenzt ihn ab zu anderen Vereinen?

Markus Rejek verdeutlichte nicht nur die Hintergründe und die Entwicklung zu diesem Identitätsprozess, sondern zeigte auch auf, wie die gewonnenen Erkenntnise im alltäglichen Arbeiten beim BVB angewendet werden. So werden z.B. neue Projekte oder aufkommende Problemfragen mithilfe der Kernkompetenzen (Intensität, Echtheit, Bindungskraft, Ambition) gestaltet und beantwortet.dsc 0116

„Wichtig ist bei all unserer Arbeit vor allem authentisch zu bleiben, eben echt BVB“ so Markus Rejek. Das Wissen um die eigene Identität und die festgeschriebene Philosophie, die dahinter steckt, gibt allen Mitarbeitern beim BVB Orientierung, erleichtert und verkürzt viele Prozesse und sorgt u.a. dafür, dass auch nach außen ein einheitliches Erscheinungsbild gezeigt wird. Beispiele aus der Praxis verdeutlichten den Zuhörern, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist: von der Gestaltung neuer Bereiche im Stadion oder der neuen FanShops, der Farbgebung des Heimtrikots über das neue generell BVB Gestaltsystem bis hin zum Markenversprechen „Echte Liebe.“

Aber auch abseits der Marketingarbeit spielt die Identität eine große und wichtige Rolle. So verriet Rejek den Zuhörern, dass in allen Umkleidekabinen der BVB Nachwuchsmannschaften Poster angebracht sind, mit einem Verhaltenskodex und „Spielregeln“. Die Trainer der U9-U19 Mannschaften haben diese individuell für ihre Spieler erarbeitet. Im Anschluss an den Vortrag entwickelte sich eine angeregte Diskussion.

Warum der BVB denn rosafarbene Fanartikel für die weiblichen Fans anbiete, wo doch die Vereinsfarben schwarzgelb und das Attribut „echt“ beim BVB eine so große Rolle spielen. Ob man nach Beendigung des Sponsoringvertrages 2016 das schönste Stadion der Welt nicht wieder in „Westfalenstadion“ zurück benennen könne.

Nach 90 Minuten Vortrag und Diskussion waren sich alle Teilnehmer einig: eine gelungene Stammtisch-Premiere mit einem spannenden Thema und interessanten Einblicken in das Arbeiten hinter den BVB Kulissen.

Scroll To Top