• english
  • polski
  • tuerkce
  • espanol
  • nippongo
  • hindi
  • thai
Du bist hier: Startseite » Archiv » Bericht zur offenen Fanversammlung am 28.03.2011

Bericht zur offenen Fanversammlung am 28.03.2011

Am gestrigen Abend fand die erste Fanversammlung dieses Jahres statt. Hierzu lud der Fanbeirat alle interessierten BVB-Fans in den Pressebereich des Westfalenstadions ein, wo Marco Blumberg, Vorsitzender der BVB | Fan- und Förderabteilung, die circa 150 Anwesenden pünktlich um 19:09 Uhr begrüßte, um anschließend an Tobias Westerfellhaus zu übergeben, der gewohnt gelassen durch den gelungenen Abend leitete. Nach der kurzen Vorstellung der Tagesordnungspunkte ging es direkt zu den Berichten aus den Projektgruppen. Tobi übernahm direkt den ersten Part und legte den Anwesenden die Arbeit der PG Fanpolitik offen. Neben dem Kampf gegen den Schwarzmarkthandel mit Eintrittskarten, wird sich die PG in naher Zukunft für die Amnesty International Aktion für die Kennzeichnungspflicht von Polizisten engagieren. Die Desperados haben iherseits ebenfalls dieses Thema aufgenommen und schon den ersten Kontakt zu Amnesty Internation hergerstellt. Deshalb strebt die FA eine Zusammenarbeit mit den DES an. Abschließend berichtete Tobi vom FSE-Kongress in Barcelona und dem Nachfolgetermin in diesem Sommer, der in Kopenhagen stattfinden wird. Zu diesem Kongress in der dänischen Hauptstadt soll ein Bus ab Dortmund rollen, um möglichst alle Interessenten mitnehmen zu können. Weitere Infos hierzu folgen rechtzeitig. Anschließend übernahm Sarah Hartwich das Wort und berichtete aus den Gruppen Basis und Helfer. Die Türen zu beiden Projektgruppen sind für alle interessierten BVB-Fans geöffnet. Wer Interesse hat, bei einer oder beiden Gruppen mitzuwirken, kann sich gerne melden. Die PG Basis trifft sich einmal monatlich und hat pro Sitzung nur noch ein Thema, um zielorientierter arbeiten zu können. Danach ergriff Beatrix Schleiken das Wort, die sich mit weiteren engagierten BVB-Fans um den Borussentreff kümmert. Dieser fand bisher, von ein paar Ausnahmen abgesehen, monatlich statt. Der Turnus wird sich ab sofort ändern und der Treff einmal im Quartal stattfinden. Hierzu werden rechtzeitig Informationen auf der Homepage der FA veröffentlicht. Der nächste Borussentreff findet schon heute Abend statt. Beginn wird um 19:09 Uhr in der Lenz-Stube sein. Als Gäste für heute Abend konnten Pommes Schwarz-Gelb gewonnen werden, die aus dem Band-Nähkästchen plaudern und sicherlich auch was zum bald erscheinenden zweiten Album der Band erzählen werden. Abschließend ließ Trixi verlauten, dass sie und ihre HelferInnen sich über Themenvorschläge jeder Art und Mithilfe freuen würden. Nach dem Borussentreff erinnerte erneut Sarah an die Aktionen zur Verschönerung der grauen Treppenhäuser unter der Südtribüne, wofür immer noch Grafikvorschläge entgegen genommen werden. Anschließend warb Sarah für die Fahrt zum letzten Auswärtsspiel, welches den schwarzgelben Tross nach Bremen führen wird. Als Bonbon zum Saisonende wird eine Schiffsfahrt auf der Weser angeboten, die bis zum Weserstadion in Bremen gehen wird. Nähere Informationen werden rechtzeitig auf der Homepage der FA kommuniziert. Bereits jetzt konnt vermeldet werden, dass das normalerweise auf dem Schiff ausgeschenkte Veltins an diesem Tag gegen Brinkhoff’s getauscht wird. Dieser Punkt geht eindeutig nach Dortmund! Nun ergriff Guido Schnittker das Wort und erinnerte an die zweite Ausgabe der BVB-CD, zu der die FA ein paar Lieder beisteuern wird. BVB-Lieder können noch weiterhin an die FA geschickt werden. Außerdem umriss Guido die Idee des 100-Geschichten-Buchs, welches Fangeschichten beinhalten soll. Dieses Projekt befindet sich aber noch in der Entstehungsphase. Am 20. Mai, dem Tag nach dem Spiel gegen Mainz 05, schickte der BVB seine Spieler quer durchs Land, um Fanclubs zu besuchen. Fanclub-Vertreter Toby Scheiblich konnte nur positives berichten und wünscht sich eine Fortsetzung der „Spielerlandverschickung“ im nächsten Jahr. Nun betrat Stefan Petschak die Bühne und griff noch einmal das Thema Schwarzmarkt auf. Stefan berichtete von den Bestrebungen auf Vereinsseite, um dieses leidige Thema anzugehen. Hier sprach er speziell die Probleme mit den bekannten Online-Auktionshäusern an, wo teilweise hanebüchene Summen für Eintrittskarten bezahlt werden. Der BVB ist hier aber keinesfalls untätig. Die Ticketing-Abteilung tätigt Testkäufe, mahnt Verkäufer an und sperrt Dauerkarten. Ähnliches soll auch mit den Schwarzmarkt-Händlern rund ums Stadion geschehen. Abschließend hielt Stefan fest, dass zum Schwarzmarkt immer zwei Parteien gehören. Auf der einen Seite die Verkäufer mit ihren „Abzieher-Preisen“ und die Käufer, die diese irrwitzigen Preise bezahlen, auf der anderen. Der Appell der FA lautet ganz klar: Kauft keine überteuerten Tickets auf dem Schwarzmarkt! Auch danach ging es mit einem ernsten Thema weiter. Marco Blumberg kehrt auf die Bühne zurück und berichtete von der „Sevilla Taskforce“. Das Thema Sevilla (Stichwort: Polizeigewalt) ist keineswegs eingeschlafen, es wird vielmehr im Hintergrund an der Aufklärung gearbeitet. Hierzu werden Gespräche geführt und es konnte eine Doktorandin gefunden werden, die zu diesem speziellen Fall ihre Doktorarbeit schreiben wird. Darüber hinaus besteht Kontakt zu 30 Verbänden, die dem Thema gegenüber sehr aufgeschlossen sind. Marco warb um Verständnis, dass zu diesem heiklen Thema nicht regelmäßig öffentlich informiert wird, dafür sind zu viele Informationen nicht für viele Ohren bestimmt. Wenn es was zu berichten gibt, wird dies auf der FA-Homepage geschehen. Gegen 19:40 Uhr betrat Daniel Lörcher das Rednerpult, um über die aktuelle Entwicklung von Kein Zwanni zu berichten. Vorab sei gesagt, dass die Kampagne ab sofort unter modifiziertem Namen handeln wird, um keine Stadionbereiche durch den Namen auszuschließen. Ab sofort wird unter dem Namen „Kein Zwanni – Fußball muss bezahlbar sein“ für faire Eintrittspreise für jedermann gekämpft. Es wird aktuell an einem Positionspapier gearbeitet, welches in circa vier Wochen auf der Homepage von Kein Zwanni veröffentlich wird. Man hofft auf breite Unterstützung aus dem gesamten Land und allen Fanszenen. Konkrete Aktionen stehen rund um das Spiel übernächsten Samstag beim HSV an. Eine erste Info hierzu wurde bereits vor einigen Tagen auf der Homepage der Kampagne veröffentlich. Bitte haltet in den kommenden Tagen bis zum Spiel die Augen geöffnet. Konkrete Informationen zum Spieltag werden an den bekannten Stellen im Internet veröffentlicht. Nach diesem Einblick in den Kampf um unseren Sport, berichtete Kirsten Behnke über die Entwicklungen rund um das Borusseum. In ihren bislang anderthalb Jahren im Vereinsmuseum fanden bisher zwei Wechselausstellungen („Der BVB und seine Plakate“ und „Fußball und Kunst“) statt, die dritte, dann zum Thema Fangesänge, folgt in November. Außerdem soll das Programmheft durch Veranstaltungen gefüllt werden. Bereits jetzt am Freitag (01.04.2011 – ab 19:00 Uhr) wird Jonas Gabler aus seinem Buch „Die Ultras“ lesen. Darüber hinaus wird es Kindern ermöglicht, einmal im Quartal im Borusseum zu übernachten, um ihnen bereits von Kindesbeinen das Borussen-Virus einzuimpfen. Nach den Berichten aus den Projektgruppen, dem Borusseum und von Kein Zwanni, die allesamt sehr interessant waren, folgte um kurz vor acht die Wahl der drei vakanten Fanbeiratsposten. Bevor es losgehen konnte, stellten sich die Bewerber allesamt noch einmal vor den Anwesenden kurz vor. Eine Kandidatin ist leider nicht erschienen und ein weiterer weilte „leider“ im Urlaub, der aber ein paar Zeilen zu seiner Vorstellung verlesen ließ. Nun konnte gewählt werden und nach der Auszählung der 141 gültigen Stimmen verkündete Tobi, dass Fabian „Jütty“ Große-Jüttermann, Stefan „Fanne“ van der Wel und Martin Maiwald in den Fanbeirat gewählt wurden. Wir heißen die drei Neuen herzlich im Fanbeirat willkommen und wünschen ihnen viel Erfolg beim Umsetzen ihrer Vorsätze. Zu guter letzt wurde aus der Versammlung heraus an den Heinrich-Czerkus-Lauf erinnert, der wie immer Karfreitag zum Gedenken aller Opfer des Nationalsozialismus stattfinden wird. Auch wir von der FA hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme an diesem schönen Lauf gegen das Vergessen! BVB | FAN- & FÖRDERABTEILUNG Der Fanbeirat Links: http://bvb-fa.de/fanabteilung/?p=2214 (Borussentreff mit PSG) http://bvb-fa.de/fanabteilung/?p=2197 (Dein Lied für Borussia) http://www.borusseum.de/?id=111&news=319 (Jonas Gabler im Borusseum) http://www.keinzwanni.de http://naturfreunde-kreuzviertel.de/terminkalender/details/32.html

Scroll To Top